Donnerstag, 13. Februar 2014

Der Fall Edathy

Ich maße mir nicht an, irgendeine weitergehende Beurteilung über diesen Fall anzustellen. Aber ich habe eine genaue Vorstellung davon, wie der bisher veröffentlichte Sachverhalt in mein Wertesystem passt.

Gar nicht.

Ich frage mich: warum hat einer Nacktfotos, um genau zu sein: Videos und Fotos von nackten Kindern, die in einer bestimmten Art und Weise posieren,  auf seinem Rechner? Wohlgemerkt: gekaufte Dateien!
Ganz ehrlich? Gibt es dafür eine moralisch, ethisch schlüssige Begründung? Lassen sie mal die Badewannenbilder und die Urlaubsvideos vom Strand ihrer eigenen Kinder außen vor. Solche Dateien waren es gewiss nicht, vor allem, weil Herr Edathy keine eigenen Kinder hat. Wahrscheinlich werden Edathy oder seine Anwälte uns irgendwann erzählen, es habe sich um "Kunst" gehandelt. Na klar. Die kaufe ich auch am liebsten bei meinem Pornohändler ...

Mir ist es egal, ob auf diesen Dateien sexuelle Handlungen vorgenommen wurden, um den Tatbestand der Kinderpornografie zu erreichen, oder ob sie nur als W****Vorlage dienten. Für mich reicht dieses eine Indiz, nämlich das es sich um nackte, posierende (!) Kinder handelte, aus, um mir meine Meinung über diesen Herrn zu bilden. Herr Edathy mag sich da noch auf regulärem gesetzlichen Wegen bewegen. Für mich als Mutter ist das ein absolutes NO GO!

Ich frage mich schon, warum finden die Ermittler zerstörte Festplatten und warum fehlen da einige Computer?  Wer erzählt da in den oberen Etagen wem was? Und nachher hats wieder keiner gewusst, oder es war niemand. Jedenfalls keiner, der verantwortlich sein will.

Vorverurteilungen sind Mist. Aber glaube ich wirklich, eine Staatsanwaltschaft macht so einen Mann zum Gegenstand ihrer Ermittlungen, ohne hinreichenden Tatverdacht auf der einen, und bestimmten Erfahrungswerten auf der anderen Seite? Soviel Vertrauen habe ich schon noch in unsere Justiz und glaube, das da Leute arbeiten, die im Falle von Ermittlungen gegen bekannte Persönlichkeiten dreimal überlegen, mit welchem Hintern sie sich ins Ameisennest setzen.

Nein. Ich glaube, da hat einer rechtzeitig was gesteckt gekriegt. Und die harmloseren seiner Dateien liegen lassen. Damit noch was zu finden ist, und die Manipulationen nicht gleich auffallen. Das ist das, was ich darüber denke. Hoffen wir, dass die Gerichtsbarkeit die Wahrheit herausfindet.

Liebe Grüße, Sia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.