Mittwoch, 22. Juni 2011

Wenn das Kind mal nicht da ist

dann fehlt einem etwas. Sagen alle Eltern, auch wenn sie den temporären kinderlosen Zustand sehr genießen können.

Aber was man auch tut, im Hintergrund ist ein Gefühl, wie ein steter Wassertropfen, ein nervender Zustand, mitunter nicht feststellbar, woher dieses Gefühl kommt. Ein Gefühl von: irgendetwas ist ungewöhnlich.

Dienstag, 21. Juni 2011

Es wird Zeit

dass ich mich hier wieder regelmäßig blicken lasse.

Aber der anfallende organisatorische Aufwand für die Familie nimmt gerade überhand. Kleines Beispiel?
Mein Wäschekorb. Er ist voll. Immer. Und am vollsten ist der derzeit der Korb mit der Flickwäsche.